AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

der

Firma GEMEINDEBEDARF
Geschäftsführung : Werner Riederer
Tel.: 0043 699 17888830

UID Nummer : ATU52008107

Bankverbindung: HELLOBANK •  IBAN AT571925065317444209 •  BIC DIRAAT2S

Die in Folge angeführten Bedingungen liegen jedem Geschäft mit der Gemeindebedarf zugrunde,

es sei denn es wurde schriftlich abweichend vereinbart.

Fernabsatz- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG )
Entsprechend dem §4 FAGG stimmen Sie als Konsument folgenden Vereinbarungen als Privatkunde (B2C) vollinhaltlich zu:

- Beschreibung der verkauften Ware
Bei der Ihnen angebotenen Ware handelt es sich um Einlegesohlen welche im EU Raum hergestellt werden und den gesetzlichen Anforderungen in Material und Ausführung entsprechen.
Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte per email unter office@gemeindebedarf.com oder telefonisch unter 0043 699 17888830 werktags von Montag bis Donnerstag zwischen 08.00 und 12:00 für Serviceanfragen.

-Name und Anschrift Ihres Vertragspartners
Sie schließen als Privatkunde Ihr Geschäft ausschließlich mit Firma GEMEINDEBEDARF  ( Details wie oben erwähnt ) ab. GEMEINDEBEDARF  übernimmt keine Haftung für Zusagen seitens Vertriebspartnern des Unternehmens der GEMEINDEBEDARF  es sei denn diese wurden von GEMEINDEBEDARF  geprüft und schriftlich bestätigt.

-Kontaktdaten GEMEINDEBEDARF
Telefonisch : 0043 699 17888830 / email : office@gemeindebedarf.com
Postial : GEMEINDEBEDARF , Molkereistraße 4/22, A-4910 Ried i. Innkreis , Austria

- Ansprechpartner im Unternehmen
Bitte kontaktieren Sie Herrn Werner Riederer.


-Preisgestaltung für Biontech Einlegesohle / Gesamtpreis
Der jeweils gültige Preis für das Produkt beinhaltet die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer in der Höhe von 20 % sowie sämtliche Kosten für Verpackung. Die GEMEINDEBEDARF  behält sich vor den Preis zu ändern insbesondere im Rahmen von Aktionen. Der jeweils zum Kauftag ausgewiesene Preis wird auf der website http://www.gemeindebedarf.com ausgewiesen. Für etwaige günstigere Preise zu einem späteren Zeitpunkt als dem Kauftag wird eine spätere Vergütung ausgeschlossen. Die Versandkosten werden auf der website gesondert ausgeworfen.

-Zahlungsbedingungen
Die Bezahlung der Ware erfolgt vor Versand durch den Konsumenten in vollem Umfang ohne Abzug. Der zu bezahlende Betrag ist jener Betrag der Ihnen in Form einer Auftragsbestätigung beim Kauf des Produktes in Euro übermittelt wird. Etwaige Spesen für Überweisungen oder ähnlichem gehen zu Lasten des Konsumenten.

-Zahlungsmöglichkeiten
Die Zahlungsmöglichkeiten sind jeweils auf der Website ersichtlich und sind im Moment wie folgt :
Vorauskasse durch Banküberweisung auf das Konto der GEMEINDEBEDARF  bei HELLOBANK •  IBAN AT571925065317444209 •  BIC DIRAAT2S unter Angabe der Belegnummer, Paypal, Sofort bezahlen

-Lieferbedingungen
Wir liefern die Ware gegen Vorauskasse unter Berechnung der Versandkosten in der Höhe von € 4,95 inkl. 20 % Mwst. frei Haus an eine Adresse in Österreich und Deutschland.

-Lieferzeitraum Regelung zur Lieferfrist für Kaufverträge gem. §7a KSchG
GEMEINDEBEDARF  liefert im Normalfall die bestellte Ware innerhalb 7 Werktagen. In Ausnahmefällen gilt eine Lieferzeit von 14 Tagen nach erhaltener Zahlung einlangend am Konto der GEMEINDEBEDARF , maximal allerdings innerhalb 30 Tagen gemäß §7a KSchG

- Lieferbeschränkung
GEMEINDEBEDARF  liefert zu den in den AGB angeführten Bedingungen ausschließlich innerhalb Österreich und Deutschland.

-Leistungsbedingungen
GEMEINDEBEDARF  verpflichtet sich zur Lieferung der bestellten Ware innerhalb des angeführten Zeitraumes unter der Voraussetzung der Erfüllung der Zahlungsbedingungen.

-Rücktrittsrecht Widerrufsrecht und damit verbundene Fristen und Formulare
Gemäß dem § 11 FAGG wird Ihnen als Konsument ein Rücktrittsrecht vom Vertrag innerhalb von 14 Kalendertagen ab Kauftag zugestanden. Der Tag des Vertragsabschlusses selbst ist dabei nicht mitzuzählen. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Eine etwaige bereits erfolgt Zusendung der Ware geht in diesem Fall zu Lasten der GEMEINDEBEDARF . Die Retoursendung der eventuell bereits gelieferten Ware ist Bedingung zur Anerkennung der Rücktrittsfrist . Die Ware ist original verpackt und unbeschädigt, ungebraucht und versandtauglich an die Adresse der GEMEINDEBEDARF  zu retournieren.
Die anfallenden Kosten für Verpackung für den Rückversand sowie die durch den Versand entstehenden Kosten fallen zu Lasten von Ihnen als Konsument.
In jedem Fall ist die GEMEINDEBEDARF  schriftlich per email unter office@gemeindebedarf.com von der Inanspruchnahme des Rücktrittsrechts/Widerrufrechts unter Verwendung des dafür vorgesehen Formulars „ Widerrufsformular „ zu informieren. Das Musterwiderrufformular finden Sie auf der Website http://www.gemeindebedarf.com  in der Rubrik „Widerrufsformular „ kostenlos zum Download bereit gestellt.

-Hinweis - für den Konsumenten anfallende Kosten bei Inanspruchnahme des Rücktrittsrechts/Widerrufrechts
Eine etwaige bereits erfolgt Zusendung der Ware geht in diesem Fall zu Lasten der GEMEINDEBEDARF . Die Retoursendung der eventuell bereits gelieferten Ware ist Bedingung zur Anerkennung der Rücktrittsrechts . Die Ware ist originalverpackt und unbeschädigt, ungebraucht und versandtauglich an die Adresse der GEMEINDEBEDARF  zu retournieren. Die anfallenden Kosten für Verpackung für den Rückversand sowie die durch den Versand entstehenden Kosten fallen zu Lasten von Ihnen als Konsument.

-Beginn der Lieferung vor Ablauf der Rücktrittsfrist/Widerrufsfrist
Sollten Sie gemäß §10 FAGG Ihr ausdrückliches Verlangen nach einer Lieferung vor Ablauf der Rücktrittsfrist von 14 Kalendertagen ab Kauftag mitgeteilt haben kommt folgende Regelung betreffend des anteiligen Entgelts ( §16 FAGG ) zum Tragen:
Die Versandkosten für bereits erfolgte bzw. sich im Versand befindlichen Ware geht in diesem Fall zu Lasten des Konsumenten. Die Retoursendung der eventuell bereits gelieferten Ware ist Bedingung zur Anerkennung der Rücktrittsrechts . Die Ware ist originalverpackt und unbeschädigt, ungebraucht und versandtauglich an die Adresse der GEMEINDEBEDARF  zu retournieren. Die anfallenden Kosten für Verpackung für den Rückversand sowie die durch den Versand entstehenden Kosten fallen zu Lasten von Ihnen als Konsument.

-Risikoübergang beim Versendungskauf gemäß § 7b KSchG
Der Übergang des Risikos für Verlust oder Beschädigung der gelieferten Ware ist gemäß §7b KSchG erst nach der Übernahme und Bestätigung der Übernahme durch den Käufer oder einer namentlich genannten dritten Person in Vertretung des Käufers erfolgt.

-Gesetzliches Gewährleistungsrecht
Die gelieferte Ware unterliegt der gesetzlichen Gewährleistungspflicht.